Rückblick 2017 

 

1. Medenrunde:

Das Motto "jedes Jahr mindestens eine Meisterschaft" wurde auch 2017 wieder umgesetzt. Nach dem erfolgreichen Jahr 2016, in dem 2 Meisterschaften gefeiert werden konnten, die der Herren und der Herren 30, konnten wir im vergangenen Jahr wieder 2 Meisterschaften in der Medenrunde bejubeln.

 

  • zum einen feierte unsere Herrenmannschaft zum zweiten Mal in Folge eine Meisterschaft. Mit 14:0 Punkten und 36:6 Matchpunkte wurde das Team mit unserem chilenischen Spitzenspieler Matias Valdes unangefochten Gruppensieger in der Bezirksliga A. Beim vorletzten Spiel beim starken Gruppenzweiten MSG Obererlenbach/Roßbach wurde unter dem Beifall der zahlreich mitgereisten Fans mit einem 5:1 Sieg der Grundstein zur Meisterschaft gelegt. Herzlichen Glückwunsch dem Mannschaftsführer Silvio Handl und allen an diesem Erfolg und dem damit verbundenen Aufstieg in die BOL beteiligten Spielern.

 

  • zum anderen konnten unsere Oldies, die HE 65, "in dem hohen Alter" erstmals eine Meisterschaft feiern. Mit 12:2 Punkten und 31:11 Matchpunkten wurde souverän der Gruppensieg in der Kreisliga A eingefahren und damit der Aufstieg in die Bezirksliga A klar gemacht. Auch an die Oldies einen herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft.

 

  • DA > nachdem die Spielgemeinschaft mit den Damen der TUS Eintracht Wiesbaden Ende 2016 aufgelöst wurde, gingen unsere Damen in der Kreisliga A auf Punktejagd. Im entscheidenden Spiel in Kriftel konnte leider nur ein Unentschieden erreicht werden, so dass das neuformierte Team um die MF Michaela Jakobs mit 9:3 Punkten nur Gruppendritte wurde. Da Kriftel auf den Aufstieg verzichtete, nahm unsere Mannschaft das Aufstiegrecht wahr und wird 2018 in der Bezirksliga A spielen.

 

  • DA 50 > wie bereits in den vergangenen Jahren belegten unsere Damen 50 in der KA mit 7:5 Punkten den dritten Tabellenplatz.

 

  • HE 30 > im ersten Jahr nach ihrem Aufstieg in die Bezirksoberliga musste man feststellen, dass mit Elz und Blau-Weiß Wiesbaden zwei top Mannschaften die Klasse dominierten. Mit 6:8 Punkten erreichte das Team lediglich den 5. Tabellenplatz. Den anvisierten 3. Platz wurde leider im letzten Spiel gegen den Absteiger Liederbach mit einer nicht einkalkulierten Niederlage verschenkt.

  • HE 60 > während 2016 die Herren 60 in der Bezirksoberliga noch an den beiden letzten Spieltagen um die Meisterschaft kämpften, kam 2017 die Ernüchterung.

Das Team erreichte mit 4:10 Punkten lediglich Platz 7, was dennoch der Klassenerhalt bedeutete.

 

 

2. Hobbyrunde

 

Neben den beiden Meisterschaften in der Medenrunde wurde noch ein dritter Meisterschaftspokal errungen. Zum zweiten Mal ging unsere Hobbymannschaft in den Sommerferien, diesmal als reines Herrenteam, an den Start und wurde überlegen mit 12:0 Punkten Meister der Hobbyliga Herren.

Glückwunsch an das Team, die wie berichtet wurde, viel Spaß an der Runde hatten.

 

 

Nochmals an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an alle Mannschaften und ihre Mannschaftsführer. Mit 3 Meisterschaften, 3 Aufsteigern und kein Absteiger wurde das Saisonziel mehr als erreicht

 

Einen Dank geht auch an alle Mannschaftsführer, die mir wie schon gewohnt, viel Arbeit abgenommen haben, indem sie die Spielergebnisse zeitgerecht ins Internet des HTV einstellten. So gab es – wie keinerlei Strafen durch den HTV wie zu spät eingegangener Spielergebnisse.

3. Schleifchenturnier / Pfingstpokal / Clubmeisterschaften

 

  • Zum Saisonstart am 30. April konnte beim Schleifchenturnier wie bereits in den vergangenen Jahren, ein stattliches Teilnehmerfeld begrüßt werden.

  • Das Uschi-Bruder-Turnier musste von Pfingsten auf den 09. Juli verlegt werden und hatte leider im vergangenen Jahr nicht den erhofften Zuspruch vergangener Jahre

  • Die Vereinsmeisterschaften im Einzel wurden vom 15. bis 17. September, Doppelmeisterschaften vom 29.September bis 01. Oktober ausgetragen.

  • Zu 5 Wettbewerben - Herreneinzel (11 Herren), Dameneinzel (5 Damen), Damendoppel (3 Doppel), Herrendoppel (4 Doppel) und Mixed (7 Mixed) - wurde gemeldet. Das größte Teilnehmerfeld wies das Herren-Einzel - welches in A- und B-Runde gespielt wurde - mit 11 Spielern auf, was sehr erfreulich war und auch ein Ziel für die anderen Disziplinen in naher Zukunft sein sollte.

4. LK-Turnier

Nach 2015 wurde vom 21.-24. September zum dritten Mal ein LK-Turnier auf unserer Tennisanlage, jedoch erstmals durch den TC 94, ausgerichtet. Unter der Leitung von Sven Haupitzer konnten über 4 Tage in Wettbewerben Damen, Herren und Herren 30 LK - Punkte gesammelt werden. Zum Teil wurde den anwesenden Zuschauern hochklassiges Tennis gezeigt.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now