Rückblick 2019

BERICHT DES SPORTWARTES

ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG AM 09.03.2020

  1. Medenrunde

 

Auch 2019 konnten wieder, wie in den vergangenen Jahren zwei Meisterschaften in der Medenrunde gefeiert werden. Zum einen die Herren 30 sowie das neu gegründete Team, die Herren 40.

 

  • HE 30 > Nach der Meisterschaft in der BOL 2018 und dem Aufstieg in die Gruppenliga konnte auch 2019 in der neuen Liga die Meisterschaft gefeiert werden. Ohne Niederlage, mit 12:2 Punkten, wurde das anvisierte Ziel Meisterschaft verbunden mit dem Aufstieg in die Verbandsliga souverän geschafft. Herzlichen Glückwunsch dem Mannschaftsführer Andy Käser und allen an diesem Erfolg und dem damit verbundenen Aufstieg beteiligten Spielern.

 

  • HE 40 > Das neu gegründete Team um MF Martin Münch ging erstmals in der Kreisliga A auf Punktejagd. Da 2 Vereine kurzfristig ihre Teams zurückzogen, waren nur noch 4 Teams am Start, die die Meisterschaft in Hin- und Rückrunde austrugen. Der letzte Spieltag gg. den WTHC entschied über Meisterschaft und Aufstieg, nachdem man sich in der Hinrunde bereits 3:3 getrennt hatte.Nachdem es nach den Einzeln 3:1 stand, musste aus den anschließenden beiden Doppel bei Niederlage mindestens 1 Satz gewonnen werden. Dieser eine Satz, der die Meisterschaft bedeutete, wurde auch nach hochdramatischem Spiel eingefahren.Man trennte sich wiederum mit einem Remis. Wie eng die Meisterschaft war, kann man anhand der Zahlen sehen: Beide Teams hatten 10:2 Punkte, beide 29:7 Matchpunkte, unser Team 61:18 - der WTHC 61:19 Sätze. Glückwunsch an MF Martin Münch und sein Team.

 

  • HE 65 > Unsere Oldies hielten sich nach ihrem Aufstieg in die BOL im Rahmen ihrerMöglichkeit äußerst bravourös und erreichten mit 6:8 Punkten den 5. Tabellenplatz.

 

  • Die Damen um Spielführerin Julia Münch spielten das zweite Jahr nach ihrem Aufstieg in der Bezirksliga A in einer 8er-Gruppe. Mit 8:6 Punkten erreichte man bei lediglich 2 Niederlagen den beachtlichen 4. Tabellenplatz. Dies ist umso höher zu bewerten, da leistungsstarke Spielerinnen in die neugegründete Damen 30 wechselten.

 

  • Damen 30 > die neugegründete Damen 30 um MF Michaela Jakobs gingen in der Kreisliga A auf Punktejagd und konnten in ihrer ersten Medenspielsaison einen hervorragenden 2 Tabellenplatz belegen. Lediglich gegen die "Übermannschaft" aus Kiedrich wurde verloren. Der 2. Platz reichte zum Aufstieg in die Bezirksliga A. Glückwunsch zum Aufstieg.

 

  • DA 50 > unsere Damen 50 erreichten in der Kreisliga A im Gegensatz zum vergangen Jahr mit 5:5 Punkten ein ausgeglichenes Punktverhältnis was am Ende der 4. Tabellenplatz bedeutete.

 

  • Herren > Zu meinem Leidwesen wurde 2019 keine Herrenmannschaft gemeldet.

 

 

2. Hobbyrunde

 

Neben den beiden Meisterschaften in der Medenrunde wurde noch ein dritter Meisterschaftspokal errungen. Zum vierten Mal ging unsere Hobbymannschaft in den Sommerferien - wieder als reines Herrenteam - an den Start und wurde wieder überlegen Meister der Hobbyliga Herren.

Glückwunsch an das Team.

 

Nochmals an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an alle Mannschaften und ihre Mannschaftsführer. Mit 3 Meisterschaften, 3 Aufsteigern und kein Absteiger wurde das Saisonziel mehr als erreicht

 

Einen Dank geht auch an alle Mannschaftsführer, die mir wie schon gewohnt, viel Arbeit abgenommen haben, indem sie die Spielergebnisse zeitgerecht ins Internet des HTV einstellten. So gab es keinerlei Strafen durch den HTV

3. Schleifchenturnier / Pfingstpokal / Clubmeisterschaften

  • Schleifchenturnier / Pfingstpokal / Clubmeisterschaften

  • Zum Saisonstart am 28. April konnte beim Schleifchenturnier wie bereits in den vergangenen Jahren, ein stattliches Teilnehmerfeld mit 28 aktiven Spielern und Spielerinnen begrüßt werden.

  • Das Uschi-Bruder-Turnier konnte 2019 wieder am traditionellen Pfingstsonntag, 09. Juni, durchgeführt werden. Leider hielt sich der Zuspruch im Vergleich zum Jahr 2018 mit 16 Teilnehmern in Grenzen.

  • Die Vereinsmeisterschaften im Einzel und Doppel wurden wieder komplett im September nach der Medenrunde - aufgrund der angesetzen Spieltermine nach den Sommerferien - ausgetragen.

  • Wie schon in den Vorjahren waren die Anmeldungen zu den Meisterschaften ähnlich und überschaubar. Bei den Einzeldisziplinen gab es bei den Herren 6 und bei den Damen 7 Meldungen.

  • Während 5 Damendoppel die Meisterschaft ausspielten, glänzten die Herrendoppel mit Abwesenheit. Der Mixedwettbewerb war schon erfreulicher. Hier traten 8 Mixedpaare an und spielten ihren Clubmeister in A- und B-Runde aus.

4. Tag der offenen Tür / Kindercamp
  • Gemeinsam mit der Tennisschule Jeths und Schinnerer wurde am 1. Mai wieder ein „Tag der offenen Tür“ für Kinder durchgeführt.

  • Neben dem Trainingsangebot wurde auch die Kooperation mit den Wiesbadener Schulen weiter fortgeführt. Ebenfalls wurde ein Kindertenniscamp in den Sommerferien durchgeführt.

  •  
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now